Artikelansicht

VDMA Fragenkatalog "Industrial Security"

id:6262936

In der industriellen Security-Praxis geht es häufig zuers nicht darum, sich auf einer absoluten Skala bewerten zu können. Vielmehr möchte man sich bzw. das Unternehmen in die Lage versetzt werden, das Risiko im eigenen Umfeld einzuschätzen und auf Dauer zu reduzieren.
Die Fragen des Fragenkatalogs beziehen sich auf Prozesse sowie organisatorische und technische Maßnahmen. Dabei wird, wie sich aus der Anwendung erkennen lässt, nicht der Anspruch gestellt diese Bereiche vollständig abzudecken sondern einen Einstieg zu ermöglichen.

Zielgruppe
Der VDMA Fragenkatalog "Industrial Security" richtet sich an Fach- und Führungskräfte von Unternehmen, welche die Security im industriellen Umfeld etablieren bzw. verbessern wollen. Er liefert Fragestellungen, die ein strukturiertes, systematisches Vorgehen zur Ermittlung und damit zur Verbesserung des aktuellen Standes der Security im Produktionsbereich ermöglichen.
Der Fragenkatalog unterstützt den einfachen Einstieg in das Thema Security und führt somit bei regelmäßiger Anwendung in kleinen, überschaubaren Schritten an Standards der "Industrial Security" heran. Der Aufwand kann dabei je nach Bedarf und Kapazität selbst gewählt werden.

Anwendung
Auf einer DIN-A3-Seite finden Sie eine überschaubare Anzahl Fragen, deren Beantwortung Ihnen hilft, sich mit Gebieten der Security vertrauter zu machen. Nehmen Sie sich im ersten Schritt 20 Minuten Zeit, die Fragen zu beantworten, indem Sie ein Kreuz in die entsprechende Spalte setzen und gegebenenfalls kommentieren. Sollten Sie eine Frage nicht beantworten können, so recherchieren Sie diese später. Sollten sich weitere Fragen ergeben, so notieren Sie sich diese.
Im zweiten Schritt gehen Sie einer Frage nach, deren Relevanz ihnen am höchsten erscheint. Es kann z.B. sein, dass Sie ein konkretes Problem erkennen, welches Sie beheben wollen, oder dass Sie eine Antwort auf eine nicht beantwortete Frage suchen. Sollten sich hieraus wiederum Fragen ergeben, so notieren Sie sich diese. Diesen zweiten Schritt wiederholen Sie regelmäßig, wann immer ihre sonstige Arbeit es zulässt. Investieren Sie nur so viel Zeit, dass ihre anderen Tätigkeiten nicht zu sehr darunter leiden.

Autoren
Aus der Praxis für die Praxis. Die Kollegen aus dem VDMA Arbeitskreis "Security in Produktion und Automation" arbeiten aktiv an einfach verwendbaren Dokumenten, die einen Einstieg in die produktionsnahe Security ermöglichen. Zudem kümmern wir uns um Einschätzungen zu aktuellen Sachverhalten, greifen Zukunftsthemen auf und nutzen das Netzwerk zum informellen Erfahrungsaustausch.
VDMA AK "Security in Produktion und Automation" Sprecher: Wolfgang Bokämper, Kolbus GmbH & Co. KG

Bildquelle : Comau

Zimmermann, Steffen
Zimmermann, Steffen
Datei-Anhänge:
VDMA Fragenkatalog Securi...

Bilddatenbank
Zurück