Die Mittelstand 4.0-Kompetenzzentren im Überblick

Fotolia / zapp2photo

Die vom BMWi ins Leben gerufenen Mittelstand 4.0-Kompetenzzentren stehen Unternehmen mit zahlreichen kostenlosen Angeboten bei der Digitalisierung ihrer Prozesse im Betrieb zur Seite. Hier ein Überblick über die aktuellen Zentren.

Die digitale Transformation stellt eine der größten Herausforderungen dar, denen sich Unternehmen in Deutschland jemals gegenüber gesehen haben. Wertschöpfungsketten ganzer Industrie- und Dienstleistungssektoren sollen schlanker und effizienter werden. Die Digitalisierung erzeugt eine Dynamik, die die Marktstrukturen mit großer Geschwindigkeit verändert. Zusehen und Abwarten stellt für kleine und mittlere Unternehmen (KMU) keine Lösung dar.

Neue digitale Lösungen können den Unternehmen dabei helfen, ihre Prozesse zu verbessern und effizienter zu machen. Das Wissen aber über Chancen digitaler Prozesse ist insbesondere im Mittelstand bisher noch wenig verbreitet.

Vor diesem Hintergrund hat das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie die "Mittelstand 4.0-Kompetenzzentren" ins Leben gerufen. Diese sind bundesweit verteilt und haben den Auftrag, insbesondere KMU für die Chancen der digitalen Transformation zu sensibilisieren, sie zu informieren und ihnen in den jeweiligen Regionen praxisnah konkrete Anschauungs- und Erprobungsmöglichkeiten anzubieten. Die Förderinitiative hält zudem kostenlose Leitfäden, Checklisten oder Publikationen bereit.

 

Die aktuellen Mittelstand 4.0-Kompetenzzentren im Überblick

Mittelstand 4.0-Agentur Cloud

Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum Augsburg

Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum Berlin

Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum Chemnitz

Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum Darmstadt

Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum Dortmund

Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum eStandards

Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum Hamburg

Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum Hannover

Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum Ilmenau

Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum Kaiserslautern